Bauauftakt an unserer Schule

Update „Baumaßnahmen an der Melanchthonschule“
22. Dezember 2020
Das Hinweisschreiben der Gemeinde Wickede finden Sie hier:

Info-Schreiben a

 

Update „Baumaßnahmen an der Melanchthonschule“

17. Dezember 2020

Liebe Eltern,

das Ordnungsamt wird an der Hauptstraße in Höhe der Zuwegung zur Melanchthonschule eine Bedarfshaltestelle einrichten. Die Schülerinnen und Schüler werden dort unmittelbar aus dem Bus gelassen bzw. können dort einsteigen, so dass sie keinen Weg entlang der Hauptstraße oder dem „Lehmacker“ nehmen müssen. Die Bushaltestelle an der Friedhofstraße würde dann für den Zeitraum der Baumaßnahmen nicht angefahren. Diese Reglung würde voraussichtlich nach den Weihnachtsferien ab dem 11.01.2021 gelten.

12. Dezember 2020

Liebe Eltern,

in der letzten Woche starteten die ersten vorbereitenden Maßnahmen für den Bau unserer Pausenhalle und der Sanitäranlagen.
Die Versorger (Gas, Wasser und Strom) zogen einen Graben durch die Auffahrt von der Friedhofstraße zur Schule. Damit unserer Schüler und Lehrer die Baustelle nicht kreuzen müssen, wird eine „Brücke“ verlegt, sodass wir in den nächsten Wochen hierüber einen Zugang zum Schulgelände haben.
Aufgrund der baulichen Maßnahmen erfolgt deshalb auch keine Notbetreuung an unserer Schule. In Absprache mit dem Schulträger und dem Schulamt übernimmt die Engelhardschule die Notbetreuung für unsere angemeldeten Kinder.
Nach den Weihnachtsferien, ab dem 07.01.21, wird eine Zufahrtsmöglichkeit zum Schulhof von der Friedhofstraße nicht mehr möglich sein. Alle Schüler, Lehrer und Besucher müssen den Zugang zum Schulgelände dann von der Hauptstraße nehmen.
Worüber letztlich die Schüler und Lehrer den Zugang zum Schulgelände erhalten, wird derzeit noch mit dem Schulträger und dem Bauamt besprochen.
Der Zugang in den Nordbau/OGS und Südbau (Verwaltung) erfolgt dann über zwei neu angelegte Eingänge.

Hier finden Sie den Zeitungsartikel von Freitag, 11.12.2020 aus dem Soester Anzeiger zum Nachlesen:

http://melanchthonschulewickede.de/wp-content/uploads/2020/12/Zeitungsartikel-Soester-Anzeiger-11.12.2020.jpg