Große Einschulung

Gleich drei neue Gesichter im Schulteam der Melanchthonschule. Uta Peck (2.v.li), Ramona Pfeiffer (3.v.li.) und Nina Sonntag übernehmen ab Donnerstag als Klassenlehrerinnen die 65 Lernanfänger. Schulleiterin Delia Heck (li.) freut sich zusammen mit Konrektorin Giovanna Ferrara (re.) über den kompetenten Zuwachs im Lehrerteam. Foto: Schulte

Gestärkt mit neuen Kolleginnen startet das neue Schuljahr am Mittwoch, 29.08.2018  um 7.55 Uhr.

Die Erstklässler und ihre Eltern werden jedoch erst am Donnerstagmorgen um 9.15 Uhr im Bürgerhaus vom gesamten Kollegium und allen zweiten, dritten und vierten Schulklassen mit einem Willkommens-Programm begrüßt.

Anschließend werden die Schulanfänger/innen von ihren Klassenlehrerinnen in die Schule in ihren Klassenraum geführt. Für die drei Lehrerinnen ist es ebenfalls eine Art „Einschulung“.

Die 40-jährige Uta Peck kehrt nach einer fünfjährigen Elternzeit ans Lehrerpult zurück. Die zweifache Mutter aus Werl hat ihr Studium in Münster mit den Fachrichtungen Sport, Mathe und Deutsch absolviert und besitzt noch mehrere Zusatzqualifikationen. Ramona Pfeiffer hat im April ihr Referendariat abgeschlossen und unterrichtete bis zum Beginn der Ferien an einer Grundschule in Köln. Studiert hat die 27-Jährige in Dortmund Mathe, Deutsch und Sachunterricht. Auf die Einstellung in der Melanchthonschule freut sie sich besonders, da sie wunschgemäß wieder ortsnah in ihrer ursprüngliche Heimat Neheim eingesetzt wird.

Nina Sonntag wurde auf eigenen Wunsch von der Bezirksregierung Arnsberg nach Wickede versetzt. Die 34-jährige Werlerin und Mutter einer Tochter war zuvor über elf Jahre in Hamm an einer Grundschule tätig. In Paderborn studierte sie Deutsch, Mathe und Musik. Somit kann sie
in die Fußstapfen des ins Ruhrgebiet verzogenen Lehrers Jan Roßbach treten und das Unterrichtsfach Musik anbieten. Die Vorfreude, gleich eine erste Klasse zu übernehmen, ist bei allen groß.

Sarah Wolf führt in diesem Schuljahr ihre Klasse in den dritten Jahrgang. Seit Februar ist die 37-jährige Mutter zweier Kinder bereits an der Melanchthonschule tätig.

Im April beendete Manuela Pälmer ihre Elternzeit und übernahm Fach- und Vertretungsunterricht in unterschiedlichen Klassen. Neben Deutsch und Mathematik ist Kunst  ihr Schwerpunktfach. Die 47-jährige Mutter von fünf Kindern übernimmt die Klassenleitung von Annette Brand, die im letzten Schuljahr in den Ruhestand verabschiedet wurde. Insgesamt starten in dieser Woche 217 Schüler in zehn Klassen unter der Obhut von 14 Lehrerinnen einschließlich der  Konrektorin Giovanna Ferrara und der Schulleiterin Delia Heck.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.