Spielfreude für die Schulpause

Jan Werrmann (knieend) und Markus Szymkowiak mit Schulleiterin Delia Heck und einigen der Grundschüler,die sich schon auf das neue Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel freuen.

Das gute alte Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel war bei der Abstimmung unter allen Kinder der Melanchthonschule einer der Favoriten, als es um die Neugestaltung des Schulhofes ging.

Die vom Gelsenwasser-Programm „Von klein auf – Bildung“ finanzierte Maßnahme nahm gestern ihren Auftakt. Der Bauhof brachte im Heißklebeverfahren das erste Feld auf. Für das traditionelle Spiel mit dem Rauswerfen werden in Kürze noch die Püppchen aufgestellt, die der Förderverein beisteuert.

Neu sind seit gestern auch die Markierungen für einen Zahlenstrahl, mit dem beim Weitwerfen die Entfernung sofort abgelesen werden kann. Im Rahmen des Gelsenwasserprogramms sollen am heutigen Freitag durch den Bauhof noch das Twisterspiel und die Linien fürs Volleyballfeld aufgeklebt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.